Stand Juni 2012

F
ür uns ist unsere Schule ein gemeinsamer Ort des Lernens und Lebens.
Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern lernen voneinander und miteinander.

Unterricht

W
ir schaffen den Rahmen für ein ruhiges selbsttätiges und freudiges Lernen. Um den unterschiedlichen Vorraussetzungen der Schülerinnen und Schüler Rechnung zu tragen, ist uns neben der Wissensvermittlung auch das soziale Lernen, das Lernen lernen, das Lernen mit allen Sinnen sowie die Übernahme von Mitverantwortung in der Gemeinschaft und ein humorvoller Umgang miteinander besonders wichtig.
Wir loben und anerkennen die Anstrengungsbereitschaft und Fortschritte der Kinder und stärken damit deren Selbstbewusstsein. Neuen Unterrichtsformen und Technologien, Einsatz von Computern, Freiarbeit, Wochenplan und Werkstattunterricht usw. gegenüber sind wir aufgeschlossen.
Für alle bereichernden Angebote außerhalb der Schule stehen unsere Türen offen.

Gesundheitsförderung

D
ie gesunde Entwicklung der Kinder fördern wir u.a. durch die Teilnahme am Projekt Klasse 2000, einem Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung.
Eine von den Schülerinnen und Schülern selbst verwaltete Pausenspielausgabe, ein tägliches gemeinsames, gesundes Frühstück sowie die Ausbildung von Kindern aus den 3. Klassen zu Streitschlichtern sind feste Bestandteile unseres Gesundheitskonzepts.

Schülerinnen und Schüler

A
n unserer Schule werden auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf integrativ unterrichtet. Allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule geben wir auch im Unterricht Raum zur Mitwirkung, Mitsprache und Mitverantwortung.
Im Schülerrat und im Klassenrat diskutieren die Kinder über aktuelle Schulbelange und üben sich in demokratischen Verhaltensweisen und konfliktlösendem Miteinander. Wir nehmen uns Zeit für eine individuelle Beratung unserer Schülerinnen und Schüler.

Kollegium

A
ls Kollegium arbeiten wir effektiv, mit gegenseitiger Unterstützung, im regelmäßigen Austausch und in gegenseitiger Wertschätzung zusammen. Offene Gespräche, Vertrauen und Selbstreflexion sowie klassenübergreifende Teamarbeit sind dafür die Grundlage. Dabei tolerieren wir die individuelle pädagogische Überzeugung einer/eines Jeden, erkennen die fachliche Kompetenz an und nutzten Fortbildungsangebote.

Schulleitung

D
ie Schulleitung legt durch ihren kooperativen Führungsstil die Basis für ein vertrauensvolles Klima und sorgt für den organisatorischen Rahmen eines reibungslosen Schullebens. Engagement, Offenheit, Transparenz und Diskretion sowie Zeit und Raum für kompetente Beratung bilden das Fundament.
In Zusammenarbeit mit dem Kollegium schafft die Schulleitung eine Atmosphäre, in der sich jede Kollegin und jeder Kollege angenommen fühlt. Die Schulleitung arbeitet regelmäßig und vertrauensvoll mit der Personalvertretung zusammen.

Elternarbeit

D
ie Zusammenarbeit mit den Eltern ist fester Bestandteil unserer Schulkultur. Wir unterstützen durch fachliche Kompetenz und Kooperation die Erziehungsarbeit der Eltern. Die Eltern werden von uns gut informiert und arbeiten in einer Atmosphäre von Offenheit und gegenseitiger Akzeptanz nach ihren Kräften bei der Gestaltung des Schullebens auch zum Wohle des Kindes aktiv mit.

Schulumgebung

W
ir legen Wert auf eine ansprechende ästhetische Gestaltung und sachgemäße Nutzung aller Räume des Schulhauses. Verschiedene Spielangebote bieten den Kindern in Regenpausen sinnvolle Beschäftigungsangebote.
Die kindgemäße und naturnahe Gestaltung des Pausenhofes und des Schulgartens bietet den Kindern Raum für ihr natürliches Bewegungsbedürfnis, aber auch die Rückzugsmöglichkeit in Ruhezonen.

Schulleben

D
as Kollegium in Zusammenarbeit mit dem Schulelternrat, dem Förderverein sowie mit anderen schulischen Gremien gestaltet ein vielfältiges Schulleben aktiv mit:
Feiern, Feste, Projektwochen, Klassenfahrten, Arbeitsgemeinschaften, Ausflüge, Sportfeste und –turniere, Theater- und Museumsbesuche u.v.a.m. stellen über das Schuljahr verteilt eine wichtige Ergänzung unseres Erziehungs- und Bildungsauftrages dar.
Wir informieren die Öffentlichkeit, auch auf unserer Homepage und/oder durch die lokale Presse über unsere Veranstaltungen.

Kooperation

W
ir Lehrkräfte verpflichten uns, insbesondere mit den vorschulischen Einrichtungen unseres Einzugsgebietes sowie den weiterführenden Schulen zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler zusammenzuarbeiten.
Zwischen unserer Schule und den drei vorschulischen Einrichtungen wird ein Kooperationsvertrag geschlossen werden, der die Zusammenarbeit beider Einrichtungen regelt. Beratung bei der Schulanmeldung und der Klassenbildung sowie gemeinsame Besprechungen und Fortbildungen u.a. sind Bestandteile der gegenseitigen Anerkennung und Unterstützung. Mit den weiterführenden Schulen werden Informationsveranstaltungen für die Eltern durchgeführt. Die Lehrkräfte der 4. Klassen sind bei der Klassenbildung behilflich und holen sich Rückmeldung über die schulische Entwicklung ihrer ehemaligen Schülerinnen und Schüler.
Mit dem Schulträger arbeiten die Schulleitung und das Kollegium vertrauensvoll zusammen. Zielsetzung soll dabei sein, die räumliche und sächliche Ausstattung unserer Schule zu optimieren.